En Mess op Platt mit Diakon Willibert Pauels

„Der Bergische Jung" - Diakon Willibert Pauels - kommt am Sonntag, 12.02.2020, 9:15 Uhr in die St. Adelgundis Kirche nach Koslar. Gemeinsam mit Pfarrer Josef Wolff wird er eine Mundartmesse op Platt un en kölscher Sproch halde. (weiterlesen....)

 

Foto: Michael Schopps


Viel Prominenz beim Prinzenbiwak in Koslar erwartet

Nach der Mundartmesse zieht die GKG zum Frühstück in die Bürgerhalle weiter, wo sie ab 11:11 Uhr im Verlauf des Tages viele befreundete Gesellschaften mit ihren Tollitäten und Abordnungen aus Nah und Fern zum Prinzenbiwak begrüßen wird. (weiterlesen....)


2. Adventszauber

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, lädt die Tanzgruppe Magic Diamonds am Samstag, 7. Dezember zu ihrem zweiten Adventszauber ein.

 

Um 13:00 Uhr öffnen die Türen des Pfarrheims in der Friedhofstraße, direkt neben der St. Adelgundis Kirche.

 

Es werden in vorweihnachtlicher und gemütlicher Atmosphäre liebevoll gefertigte Handarbeiten und Weihnachtsbasteleien angeboten. (weiterlesen....)


Sessionseröffnung

Session unter dem Motto „Ob jung oder ahl, Koslar fiert zesamme Karneval“ eingeläutet

Zur Sessionseröffnung hieß es in der Koslarer Bürgerhalle wieder „volle Hütte“. Bei bester Stimmung feierten die Mitglieder mit Sponsoren, Gönnern und Vertretern befreundeter Gesellschaften gemeinsam in der sehr gut besuchten Bürgerhalle ihre Sessionseröffnung. (weiterlesen....)


Nochmals herzlichen Dank an die Firma Mondi

Die Firma Mondi GmbH stiftete in der Session 2018/2019 den Sessionsorden der Gesellschaft. Kürzlich trafen sich noch einmal von der GKG der 1. Vorsitzende, Heinz Theo Meurer und der Präsident, Andreas Steinbusch, mit den Verantwortlichen der Firma Mondi GmbH aus Koslar, Barbara Lederer (Deputy Managing Director) und Martin Springer (Head of Finance  Supply Chain Management) um noch einmal die vergangene Session Revue passieren zu lassen. Die Gelegenheit wurde genutzt, sich noch einmal für das Engagement der Firma bei zu bedanken. Zur Erinnerung wurde eine übergroße Abbildung des Sessionsordens überreicht. Begleitet wurden Heinz Theo Meurer und Andreas Steinbusch von Peter Steinbusch. Er stellte im Vorfeld den Kontakt zu den Verantwortlichen der Firma Mondi her und ebnete so den Weg für das Engagement der Firma Mondi. Hierfür nochmals vielen Dank.

 

v. l. n. r.: Peter Steinbusch, Martin Springer, Barbara Lederer, Heinz Theo Meurer, Andreas Steinbusch

 



Gemütliches Beisammensein der Senatoren

Der Senat der GKG Fidele Brüder aus Koslar pflegt und fördert das Brauchtum Karneval. Er übernimmt Verantwortung, unterstützt und fördert die Gesellschaft finanziell und durch Mitarbeit - jeder Senator so wie es ihm möglich ist. Der Senat, der zurzeit neben Senatspräsident Helmut Kaum aus 26 weiteren Senatoren besteht, wurde 1992 gegründet. Auch abseits des Karnevals gibt es gemeinsame Aktivitäten. So konnte Kaum viele Senatoren mit ihren Ehefrauen zu einem gemütlichen Frühstück im Landgasthaus Blumenthal in Koslar begrüßen. Bei Speis und Trank ließen die Senatoren noch einmal die vergangene Session Revue passieren und erzählten sich zahlreiche Anekdötchen. Der kommenden Session 2019/20 sehen alle erwartungsvoll entgegen. Senatspräsident Kaum konnte drei neue Senatoren gewinnen. Sie werden auf der Sessionseröffnung am 8. November in der Bürgerhalle vorgestellt. Weiterer Nachwuchs ist immer willkommen. Gesucht werden Menschen, die Spaß am Karneval haben und das Brauchtum Karneval erhalten sowie pflegen wollen. Interessierte können sich mit Senatspräsidenten Kaum unter 0160 4240846 in Verbindung setzen. Er wird in einem persönlichen Gespräch alle Fragen rund um die GKG und den Senat beantworten. In der neuen Session 19/20 wird der Umzugswagen des Senats neu gestaltet. Er wird am Tulpensonntag erstmals den Jecken präsentiert.

 

In gemütlicher Runde stimmen sich die Senatoren der GKG „Fidele Brüder Koslar“ auf die Session 2019/20 ein.

 


Grillfest am 02. Oktober

Im Pfarrheim an der Kirche in der Friedhofsstraße findet in diesem Jahr ab 18:00 Uhr wieder das GKG-Grillfest statt. Fast 100 Anmeldungen unterstreichen das große Interesse der Mitglieder an ihrer GKG. Das Team rund um den Vorstand freut sich über die großartige Resonanz. Vermutlich wird sich schon große Vorfreude auf die anstehende neue Session einstellen. Irgendwie kribbelt es jetzt schon ein bisschen.

 


Magic Diamonds mit neuen T-Shirts ausgestattet

Jeder nimmt den Milch-Bauernhof mit seinem modernen Kuhstall von Marc Flatten am Ortseingang von Koslar war. Nun wird die Bekanntheit des Hofes über Koslar hinaus im Jülicher Landes erhöht.

 

In der neuen Session ziert ein Abbild des Milchhofes die neuen T-Shirts der Showtanzgruppe Magic Diamonds der GKG Fidele Brüder Koslar, die Marc Flatten gesponsert hat. Er verhalf damit den jungen Tänzerinnen der Showtanzgruppe zu einem neuen schicken Outfit, das sie vor und nach den zahlreichen Auftritten präsentieren.

 

Auf dem Hof traf sich nun ein Großteil der Gruppe, um die T-Shirts entgegenzunehmen und sich beim Spender herzlich zu bedanken. Zur Erinnerung wurde passend zum Umfeld des Sponsors ein Foto gemacht. Neben Marc Flatten und seiner Tochter Katharina waren auch die Kühe von dem neuen Outfit so begeistert, dass sie einfach mit auf das Bild wollten.


Mitgliederversammlung am 19. Juni

Rückblick, Vorstandswahlen und Ausblick auf die kommende Session
 

Der erste Vorsitzende Heinz-Theo Meurer begrüßte am 19. Juni 2019 im Landhaus Blumenthal zahlreiche Mitglieder der GKG zur Jahreshauptversammlung. Nach Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, folgte der Bericht des 1. Geschäftsführers, Marco Mundt. Sein Geschäfts- und auch der Kassenbericht fanden breite Zustimmung. Rückblickend schaute die GKG auf eine sehr erfolgreiche Session zurück, in der die GKG zahlreiche Veranstaltungen selbst durchgeführt oder mit breiter Unterstützung besucht hatte.

 

Nochmals ein großes Dankeschön

 

Dabei richtete sich der Dank insbesondere an das Dreigestirn. Hervorzuheben waren die Koslar Firmen Mondi GmbH, Bedachungen Herting und die Hartmann Bauunternehmung GmbH, die den letztjährigen GKG- bzw. Dreigestirn- und Kinderorden stifteten, sowie das Autohaus Milz & Lindemann, das den Bus für das Dreigestirn stellte.

 

Finanziell gut aufgestellt

 

Da die Veranstaltungen der GKG gut besucht waren und zahlreiche Sponsoren die Gesellschaft unterstützen, konnte das Geschäftsjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Mit Abstand größter Ausgabenposten stellt die Kostümsitzung dar. Die Entwicklung der Künstlergagen stellt nicht nur die GKG vor eine große Herausforderung, in Zukunft die benötigten Mittel aufzubringen.

 

Mitgliederentwicklung positiv

 

Mit großem Stolz blickt die GKG auf die stetig wachsende Zahl der Mitglieder und Aktiven in allen Abteilungen, was die Berichte der einzelnen Verantwortlichen belegten.

 

Senatspräsident Helmut Kaum konnte drei Senatoren gewinnen und stellte für die kommende Session weitere neue Senatoren in Aussicht. Andreas Steinbusch, Kommandant der Prinzengarde verkündete ebenfalls die Aufnahme von stattlichen neun Gardisten. Silvia Lehnen berichtet für die Fidelen Herzchen, dass diese seit Gründung vor 4 Jahren auf aktuell 17 aktive Herzchen angewachsen sind. Dem Elferrat schließen sich aktuell drei neue Mitglieder an.

 

Nachwuchs gesichert

 

73 Kinder sind in den Tanz- und Showtanzgruppen aktiv, die zugleich regelmäßig Tanzsport und Spaß für die Kinder aller Altersgruppen bieten, so Jugendleiterin Christiane Potz. Aktiver konnte der Kinderelferrat in der vergangenen Session in das Vereinsleben eingebunden werden. Eine sehr schöne Bereicherung, die zeigt, dass es auch Alternativen zu Handy und Computer gibt. Insgesamt scheint der Nachwuchs der GKG gesichert zu sein. Der Vorstand bedankte sich besonders bei den Trainerinnen und Eltern der Kinder, die vor und während der Session sehr viel Zeit für Ihre Kinder und damit auch für die GKG investieren.

 

Wahl des Vorstands

 

Nach einstimmiger Entlastung des Vorstands blickt die GKG nach vorne und wählte den neuen Vorstand. Als Versammlungsleiter fungierte Josef Prömpers traditionell auf feinstem Plattdeutsch. Er ist das älteste Mitglied der GKG, der immer wieder mahnend und motivierend der Gesellschaft zur Seite steht.

 

Als erster Vorsitzender wurde Heinz Theo Meurer einstimmig wiedergewählt. Weitere Vorstandsmitglieder für die kommenden drei Jahre sind: stellvertretender Vorsitzender Heinz-Peter Brell, erster Geschäftsführer Marco Mundt, zweite Geschäftsführerin Christiane Pelzer, erste Schriftführerin Daniela Nowatzki, zweite Schriftführerin Michaela Schepers. Bestätigt wurden als Sitzungspräsident und Kommandant der Prinzengarde Andreas Steinbusch, er wird durch Carsten Eßer vertreten und Helmut Kaum als Senatspräsident. Pia Drösser übernimmt die Funktion der Jugendleiterin und wird von Christiane Potz vertreten. Den Vorstand unterstützen als Beisitzer Alica Frings, Siggi Grohs, Silvia Lehnen, Volker Pleger, Jürgen Psotta, Jürgen Scheidt und Mandy Strack. Heinz-Peter Brell nimmt zugleich noch die Funktionen des stellvertretenden Sitzungs- und Senatspräsidenten wahr.

 

Ausblick auf die neue Session

 

Die neue Führungsmannschaft wird sich nun um die Planung der Veranstaltungen der anstehenden Session kümmern. Die Mädchensitzung (bereits ausverkauft) von und mit „Der Präsident“, Thomas Beys findet am 7. und die Sessionseröffnung am 8. November statt.

 

Weitere Termine der Session 2019/2020 hier

 

Der neugewählte Vorstand der GKG Fidele Brüder Koslar (es fehlen Carsten Eßer und Helmut Kaum):

(hinten v.l.) Pia Drösser , Christiane Potz, Jürgen Scheidt, Heinz-Peter Brell, Volker Pleger, Siggi Grohs, Jürgen Psotta (vorne v.l.) Silvia Lehnen, Daniela Nowatzki, Michaela Schepers, Mandy Strack, Heinz-Theo Meurer, Marco Mundt, Andreas Steinbusch, Christiane Pelzer


Familienfest am 30. Mai

Konzept trifft genau den Nerv der Vatertagstourer und Familien

 

Die GKG  feierte an Christi Himmelfahrt (Vatertag) ein großartiges Familienfest. Bei freiem Eintritt füllte sich bereits kurz nach Beginn um 11.11 Uhr der Platz am Pfarrheim an der Kirche, der für diesen Anlass zum kleinen Festplatz umfunktioniert wurde.

 

Rund um den Bierwagen fanden die Besucher ein breites Angebot aus Grillstand, Cafeteria, Kinderschminken, Malwettbewerb (prämiert), Mini-Golf, Hüpfburg und erstmalig einer Cocktailbar.

 

Das Konzept traf offensichtlich den Nerv der vielen Besucher und sprach Vatertagstourer genauso an wie Familien, die gemeinsam mit ihrem Papa den Tag verbringen wollten. So hatten die Aktiven der GKG bis in den Abend hinein alle Hände voll zu tun, um die Besucher zu bewirten und die Kinder zu unterhalten.

Höhepunkt war die Verlosung von vielen hochwertigen Preisen am Abend - von Floristik über Gartenmöbel bis hin zu einem vom örtlichen Zweiradhändler Hubert Köth zur Verfügung gestellten Fahrrad als Hauptpreis. Gespannt verfolgten die Besucher die Ziehung und hofften auf ihr Losglück. Ansporn für das nächste Jahr sind die vielen positiven Rückmeldungen und Zusagen, auch im nächsten Jahr wieder vorbeizukommen und mit unserer GKG in Koslar zu feiern.